Wie du sparst und “reicher” wirst

Hey,

keine Angst, ich komme dir hier nicht mit einigen langweiligen Spar-Tipps 🙂

Doch es macht einen großen Unterschied für welche Dinge wir unser Geld ausgeben. Und das sollten wir immer mal wieder auf den Prüfstand stellen.

Holst du Qualität in dein Leben und bist achtsam bei dem, was du kaufst? Oder konsumierst du eher unbewusst im Sinne der Quantität?

Bereichert dich dein Kaufverhalten – sprich macht es dich innerlich “reicher” oder verdeckst du mit äußerlichem Konsum eine innere Leere?

Stelle dir dazu hin und wieder einfach die folgende Frage:

Macht mich das wirklich “reicher”?

Unsere Gesellschaft krankt am Überfluss, nicht am Mangel! 

Weniger Konsum bedeutet natürlich nicht gleich, dass du Geld sparst. Aber es macht einen Unterschied, ob wir uns an der Qualität oder der Quantität orientieren.

Kaufen wir einen wirklich hochwertigen Computer oder die billige Kiste, die uns ständig Probleme bereitet?

Konsumieren wir billigstes Fleisch aus Massentierhaltung, das uns, der Welt und vor allem den Tieren einfach nur Leid bringt? Oder essen wir hochwertige Lebensmittel, die uns wirklich gut tun?

Für ein wirklich freies Leben müssen wir bewusste (Kauf-)Entscheidungen treffen. Das gilt besonders in unserer konsum-orientierten Gesellschaft, in der wir an jeder Ecke “verführt” werden sollen.

Doch was von all dem, was uns da draußen angepriesen wird, trägt wirklich zu einem erfüllten Leben bei?

Orientiere dich an deinen Zielen und Werten

Letztlich prägen uns Begegnungen, Erlebnisse und Erfahrungen. Nur ein Teil davon steht wirklich mit Geld im Zusammenhang. Und vor allem haben jene Kauf-Entscheidungen einen viel höheren Wert, die unseren eigenen Lebenszielen und Werten entsprechen. 

Was bringt dich diesen Zielen und Werten näher und was ist eigentlich reine Ablenkung – oder führt dich gar davon weg, indem dir Geld für die wirklich wichtigen Dinge und Lebensschritte fehlt?

Für mich haben zum Beispiel Coachings, gute Lebensmittel und Reisen einen hohen Stellenwert und dafür gebe ich vergleichsweise viel Geld aus. Denn all das entspricht meinen Werten und steht mit meiner “Richtung” im Einklang.

Setze dir Prioritäten

Wichtig ist, dass wir uns Prioritäten setzen. Ansonsten tappen wir in eine Falle: 

Und so passiert es oft, dass sogar manch Gutverdiener knapp bei Kasse ist, während es andererseits Menschen mit wenig Geld gibt, die durch klare Prioritäten trotz geringem Budget gut über die Runden kommen.

Stelle also immer mal wieder auf den Prüfstand, welche Dinge wirklich Bedeutung für dich haben.

Liebe Grüße,

dein

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.